Chestnut Bud – Die Lernblüte – Bachblüte Nr. 7

Die Herkunft der Chestnud Bud Bachblüte

Die Bachblüte Nr. 7 Chestnud Bud stammt von den Knospen der Roßkastanie. Die Heimat des Baumes ist West-Asien. In Europa gibt es die Roßkastanie aber auch schon lange. Man findet sie sehr oft in Parks oder Gärten. Die Roßkastanie kann 35 m hoch wachsen und an die 300 Jahre alt werden.
Die Heilkräfte des Baumes sind schon lange bekannt, schon seit dem 16. Jahrhundert hat man Knospen und Blüten genutzt. De Knospen, die für die Lernblüte, bzw. Bachblüte Chestnut Bud benötigt werden, wachsen im April.

Für welche Menschen ist die Bachblüte Chestnut Bud sinnvoll?

Dr. Bach hat die Chestnut Bud Heilknopse entdeckt. Sie ist geeignet für alle Personen, die nicht aus den eigenen Erfahrungen lernen, sondern viel Zeit brauchen, um gewisse Dinge zu verstehen. Vor allem hilft es Menschen, die schlechte Erfahrungen gemacht haben und deshalb bestimmte Dinge nie wieder tun. Manche Personen bringen selten etwas zu Ende, weil sie einfach keine Geduld haben, etwas zu tun. Genau deshalb ist hier die Lernblüte die passende Bachblüte. Viele der Leute, die sich für die Lernblüte entscheiden sollten, scheinen immer auf der Flucht zu sein. Tausend Dinge werden angefangen und nie zu Ende gebracht. Es wird Zeit, genau dies zu ändern.
 
Selbst Kinder können die Chestnut Bachblüte für sich nutzen. Kinder die recht zerstreut wirken, die keine Geduld haben. Die lieber einen kleinen Aufstand proben, anstatt die Hausaufgaben zum Ende zu bringen. Viele Kinder scheinen gewisse Dinge gar nicht erst aufzunehmen und werden deshalb sogar gehänselt. Mit der Bachblüte könnte sich dies ändern und das Kind könnte große Entwicklungsschritte machen.

Was bewirkt die Bachblüte Chestnut Bud?

Mit der Chestnut Bud Bachblüte können die Menschen den Druck von sich laden. Sie können einfach alles viel genauer betrachten und das mit der Ruhe, die vorher gefehlt hat. Endlich können die Betroffenen aus Ihren Erfahrungen lernen und gehen auch Sachen bis zum Schluss an. Man ordnet sein Leben neu, aber das schön langsam. Denn wie alle Bachblüten, braucht auch die Chestnut Bud ein wenig Zeit, um perfekt zu wirken. Aber wenn sie wirkt, wird sich die betroffene Person besser kennenlernen können, kann sich entwickeln, hat mehr Lebensfreude und wird gerne lernen. Das Leben wird um Einiges schöner, man wird geistig reger, neugieriger und kann mehr Aufmerksamkeit aufbringen. So sind die Zeiten vorbei, wo andere Menschen denken, dass die betroffene Person immer nur zerstreut ist oder gar zu dumm zum Lernen ist.

Fazit

Mit der Chestnut Bud Bachblüte helfen sich Menschen, die sonst weder Ruhe noch Kraft haben, sich an Sachen zu wagen und das bis zum bitteren Ende. Man hat dank der Bachblüte nicht überall angefangene Dinge herumliegen, sondern lernt die Aufmerksamkeit wirklich auf das zu lenken, was man gerade tut. Und die ersten Male, wo die betroffene Person auch fertig stellt, was sie angefangen hat, wird zu einem wahren Freudenfest. Und so kann es ab jetzt immer gehen, wenn man die Bachblüte für sich einsetzt.

 

weiter zur Bachblüte Nr. 8 – Aspen – Die Ahnungsblüte
zurück zur Bachblüte Nr. 6 – Cherry Plum – Die Gelassenheitsblüte